Server: Unser daily Business

Liebe LeserInnen,

in der heutigen, digital vernetzten Welt sind sie nicht mehr wegzudenken: Server.
Ohne Server wäre vieles nicht möglich: Das gemeinsame Arbeiten an einer Datenbank oder auch das Surfen im Internet – die Daten dafür liegen auf einem Server.

Aber was genau ist ein Server und wofür wird dieser eingesetzt?
Eine Frage, auf die wir hier eine Antwort geben möchten.
Ein Unterschied zwischen den verschiedenen Servern zeigt sich bereits in der Art der Server:
Rack-Server, Tower-Server und Blade-Server.


Server – Leicht erklärt.
Ein Server ist die „Steuerzentrale“ von IT-Systemen: Ein leistungsstarker, zentraler Rechner. Der Server stellt allen Clients des Netzwerks Programme und Daten zur Verfügung. Dabei können die Clients ganz oder nur teilweise abhängig von dem Server sein. Ein Server ermöglicht schnelle Ladezeiten und schützt vor Datenverlust – alle Vorteile können Sie hier finden.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Servern zeigen sich in der Art, der Größe, der Leistungsfähigkeit, der Ausfallsicherheit, des Stromverbrauchs und den Erweiterungsmöglichkeiten. Diese Eigenschaften lassen sich an den verbauten Komponenten festlegen:
- Mainboard
- CPU mit Heatsink (min. 1 x CPU, ab 2 x CPUs müssen die CPUs identische sein)
- Arbeitsspeicher RAM
- Festplatte (HDD) oder Solid State Drive SSD
- RAID Controller
- Netzwerkkarten
- Host Bus Adapter
- Lüfter
- Andere Erweiterungskarten
- Netzteil (min. 1 x Netzteil, aufgrund der Redundanz sind auch teilweise 2 oder mehr Netzteile möglich)
Es sind nicht immer alle Komponenten notwendig. Dies ist abhängig von den Anforderungen an den Server. Der Einsatz eines Servers erfolgt nach den Anforderungen des Unternehmens. Dabei kann ein Server flexibel beliebig viele Dienste aus unterschiedlichen Bereichen übernehmen.


Aber in welchen Bereichen kann ein Server eingesetzt werden? Und wofür wird ein Server eingesetzt?
- File-Server: Zentraler Speicherort für Programme, Daten: speichern, verwalten und abrufen.
- Print-Server: Verwaltung und Ausführung von Druckaufträgen in einem Netzwerk.
- Mail-Server: E-Mail-Programm für alle User in einem Netzwerk für zentrales Empfangen und Senden von Mails.
- Datenbank-Server: Datenbankverwaltung und -bearbeitung.
- Web-Server: Auf einem Webserver wird eine Unternehmenswebsite gespeichert und für User oder auch Suchmaschinen Crawler zugänglich gemacht.
- DNS-Server: Der DNS-Server wird für die „Namenserklärung“ von Websites benötigt. Ein Host-Name wie www.2nd-source.de wird dabei in eine IP-Adresse übersetzt.
- DHCP-Server: Vergibt in festlegbaren Bereichen IP-Adressen und verwaltet statische Adressen.
- Proxy-Server: Ein Proxy-Server ist ein „Vermittler“ in einem Netzwerk. Er nimmt Anfragen an und leitet diese weiter. Somit dient dieser Server der abgesicherten Kommunikation zwischen User und Website.
- Access-Server: Steuerung des Zugriffs auch von externen Usern.
Bei den bisher beschriebenen Servern handelt es sich um Rack-Server.


Zusätzlich gibt es noch die Kategorie der Blade-Server und der Tower-Server, die wir auch gerne erklären möchten.


Blade-Server
Bei diesem Typ werden mehrere Blade-Server in einem Chassis (Gehäuse) verbaut. Dabei hat jeder Blade-Server eine andere Aufgabe. Es werden somit viele einzelne Server gebündelt. Die Vorteile von einem Blade-Server sind die höhere Verarbeitungsleistung/Rechenleistung auf geringerer Standfläche (Blade benötigt deutlich weniger Standfläche als ein Rack-Server) und einen reduzierten Stromverbrauch. Zudem können weitere Blades als Erweiterung schnell und problemlos in dem Chassis eingesetzt werden. Blade-Server zeigen somit einige Vorteile gegenüber Racks, sind allerdings kostenintensiver.

Tower-Server
Ein Tower-Server ist ein Server, der für die aufrechte Position konzipiert ist und allein in einem Gehäuse namens „Tower“ steht. Tower-Server können somit außerhalb von Serverschränken aufgestellt und sehr leicht zu einem bestehenden Netzwerk hinzugefügt werden. Diese Server werden vermehrt in kleinen Unternehmen eingesetzt – sie sind leistungsstark und lassen sich von kleinen Firmen für diverse Dienste nutzen.

Egal, ob Sie sich für einen Tower-, Blade- oder Rack-Server entscheiden. Alle Server-Arten garantieren Ihnen leistungsstarke Server für Ihr Unternehmensnetzwerk.

Bis ganz bald,
Ihre Daphne

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.